Zusätzliche Versicherungen für Zahnimplantate

Da der Zuschuss der gesetzlichen Krankenkassen bei weitem nicht ausreicht, um eine Implantatversorgung zu bezahlen und auch die privaten Krankenversicherungen zunehmend dazu übergehen, ihre Leistungen denen der gesetzlichen Kassen anzupassen, empfiehlt sich für viele, jedoch nicht für alle Patienten eine Zusatzversicherung für Zahnersatz und Zahnbehandlungen.

Patienten, die eine ausgezeichnete Zahngesundheit aufweisen, nehmen die Zusatzversicherung möglicherweise unnötigerweise in Kauf, während Patienten mit ruinöser Zahnsituation evtl. gar nicht erst aufgenommen werden oder wenn mit nicht tragbaren hohen Kosten.

Besonders sinnvoll ist eine Zusatzversicherung jedoch für Personen, die unter einer Parodontose leiden, viele Zähne mit bereits erfolgter Wurzelbehandlung oder viele gefüllte Zähne besitzen. In diesen Fällen werden in naher oder entfernter Zukunft mit großer Wahrscheinlichkeit Behandlungsmaßnahmen aufgrund von Zahnverlusten notwendig werden.

Das wichtigste Merkmal einer guten Zusatzversicherung sollte sein, dass sie genau auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten und in ihren Beiträgen nicht zu teuer ist. Vor Abschluss einer solchen Zusatzversicherung sollte daher das Leistungsspektrum der Versicherung genau überprüft werden.

  • Übernimmt sie die Kosten für Zahnersatz allgemein?
  • Übernimmt sie die Kosten für Implantate?
  • Gehören funktionsanalytische Maßnahmen und keramische Verblendungen oder Inlays zum Leistungskatalog?
  • Welche anderen privaten Zahnbehandlungen werden übernommen?
  • Sind andere Leistungen enthalten, die keine Zahnbehandlungen betreffen?
  • Wenn ja, sind diese nötig?
  • Sind die hier zugesagten Leistungen an Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse gekoppelt?

Alle diese und weitere notwendige Informationen sollten schriftlich vorliegen, mündliche Versprechungen und Zusagen sind im Versicherungsfall nicht rechtsgültig.

Wer sich für eine private Zusatzversicherung für Zahnersatz und Zahnbehandlungen interessiert, sollte zunächst mit seinem Zahnarzt sprechen und sich über die voraussichtlich in naher Zukunft anfallenden Behandlungen informieren. Eine anschließende Beratung durch einen unabhängigen Versicherungsberater kann so viel effektiver und individueller erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Herausnehmbarer Zahnersatz Die Alternative zu Implantaten und Brücken ist der herausnehmbare Zahnersatz. …

Haftungsausschluss

Keine Garantie auf Vollständigkeit oder absolute Korrektheit. Keine Haftung für Daten und Inhalte, die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf eigene Gefahr! Inhalt dieses Blog-Posts sind allgemeiner Natur und könnten auf Ihre speziellen Umstände nicht zutreffen. Da jeder Mensch anders ist, empfehlen wir immer, dass Sie einen qualifizierten Zahnarzt aufsuchen.